SweetLemon supporten Philipp Poisel

Weitersagen:

Mit einer Art New Blues, modernem Soul-Pop und Sweet Beat gestalten zwei Schwestern am 1. Juli in Straubing das Vorprogramm des Chartstürmers

Die beiden Schwestern Sophie und Lena schreiben ihre Songs selbst, setzen hinreißende Bezüge zu Jazz- und Swing-Harmonien, lassen sie leicht und luftig. Vielleicht ist es die Verbundenheit, die man in ihren Stimmen spürt. Vielleicht aber auch etwas Anderes, das mitschwingt und anzieht. Harmonie im Gegensatz. Einigkeit im Unterschied.

SweetLemon lässt Platz zum Atmen, bringt die Zehen zum Wippen, die Phantasie zum Spielen, die Gefühle zum Reisen und die Hüften zum Schwingen. Aber vor allem machen sie Musik, die direkt ins Ohr geht und mehr als eine Nacht lang im Kopf hängenbleibt. Lena und Sophie stehen seit vier Jahren gemeinsam auf der Bühne und haben sich mit ihrem Sound und entwaffnender Live-Präsenz in das Finale diverser Bandwettbewerbe und in die Herzen ihres stetig wachsenden Publikums gespielt – ob im Gasteig zur Langen Nacht der Musik, auf dem Tollwood-Festival oder dem Sinnflut.

 

Chartstürmer Philipp Poisel

Der schwäbische Liedermacher ist im Februar 2017 mit seinem neuen Album „Mein Amerika“ direkt an der Spitze der deutschen Charts eingestiegen. Seine Single „Erkläre mir die Liebe“ war im September letzten Jahres bereits mit großartigem Erfolg sofort auf Platz 9 in die Charts eingeschlagen. Mit „Wie soll ein Mensch das ertragen“, „Eiserner Steg“ und „Wolke 7“ platzierte Philipp Poisel innerhalb eines Jahres drei Top-10-Hits. Poisel hat seinen Songwriter-Stil in einen Bandsound verpackt, der reichlich Hallraum für seine Stimme bietet. Der leise Gesang der frühen Tage macht einem Sänger Platz, der die großen Bühnen als Arena sucht und am 1. Juli im Palastzelt in Straubing spielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert